• 1984: Collagen von Roland Rocco, Champagnertreff Nürnberg
  • 1984: Collagen und Objekte, Offenes Atelier Erlangen
  • 2002: Retrospektive 1975–2000, Zeltnerschloß Nürnberg
  • 2003: Kleine Notizen der Dekadenz, Galerie Kofferfabrik Fürth
  • 2005: Blitze der Leidenschaft, Zeltnerschloss Nürnberg
  • 2006: Skizzen der Leidenschaft, IFD Nürnberg
  • 2008: Spuren der Leidenschaft, Imbissfilm Nürnberg
  • 2011: Schweigen und Wandern Zyklus 1, Rathaus Nürnberg
  • 2017: Treibgut, Galerie Bernstein, Feucht
  • 2017: Treibgut 2, Kulturladen Ziegelstein, NÜRNBERG
  • 2019: HAUS, GALERIE BERNSTEIN FEUCHT
  • 2020: WELLEN UND GEDANKEN, GALERIE KUNSIMSINN, NÜRNBERG

Roland Eugen Beiküfner:

ich mache meine Kunst, weil ich meine Kunst gerne sehe.

Ich ordne meine Funde, bringe diese in eine Beziehung und setze sie wieder in einen neuen Zusammenhang. Objekte mit einem starken Potenzial rufen Assoziationen wach.
Geboren bin ich am 1. Januar 1959 in Bagdad/Irak. Lebe seit 1964 in Bayern/Deutschland. Von Beruf bin ich Lebewesen. Also wese ich. Ich lebe mein Leben profan als Schauspieler, Sprecher und Künstler. Ich fertige Zeichnungen, Objekte, Collagen und Fotos. Alles fliesst.
Weitere Informationen:
http://www.beikuefner.de/
https://www.beikuefner-artworks.de/
http://www.kunstunddrama.de/
https://de.wikipedia.org/wiki/Roland_Eugen_Beiküfner